Spieltag

16. September 2022

Aufsteiger Frankfurt feiert Sieg bei Debüt

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Burns-Hattrick sichert Löwen Auftakterfolg / DEG verspielt Drei-Tore-Führung / Adler mit Fehlstart / Siege für Iserlohn, Straubing und Bremerhaven / Sieben Spiele am Sonntag / Alles live bei MagentaSport

Der erste komplette Spieltag der frischen Saison hatte bereits einige Überraschungen zu bieten: Während Aufsteiger Frankfurt sein Debüt gegen Wolfsburg erfolgreich bestritt, unterlag Mitfavorit Mannheim Schwenningen. Am Sonntag warten sieben Partien. MagentaSport ist überall live dabei.

Die Begrüßung der Löwen Frankfurt in der PENNY DEL fiel zunächst alles andere als warm aus, denn die Grizzlys Wolfsburg starteten mit viel Druck in die Partie und schenkten dem Neuling innerhalb der ersten fünf Minuten gleich doppelt ein. Von dem Kaltstart musste sich der Aufsteiger eine gute Viertelstunde erholen, kam dann aber durch Angreifer Nathan Burns zum Anschluss. Kurz vor dem Ende des Mittelteils war es dann erneut der Stürmer, der den Ausgleich besorgte und das Momentum damit auf die Seite der Hessen zog, die durch Burns' dritten Streich im Schlussdrittel in Führung gingen. Weitere Treffer von Brett Breitkreuz und Brendan Ranford machten den Auftakterfolg für den Neuling perfekt.

In Düsseldorf hatte das Heimteam die Partie lange Zeit gut im Griff, traf nach torlosem Startdrittel dreifach im Mittelteil und wähnte sich bereits auf der Siegerstraße. Ingolstadt fand im Schlussabschnitt jedoch zurück in die Spur, glich durch drei schnelle Treffer aus und hievte das Match in die Overtime, in der es ERC-Coach Marc French mit einer unkonventionellen Taktik versuchte: Mit dem sechsten Feldspieler und ohne Torhüter sollte der Sieg erzwungen werden, ein Konter der DEG sicherte stattdessen jedoch den Rheinländern den Extrapunkt.

Die Ergebnisse des ersten Spieltags im Überblick:

Kölner Haie – Red Bull München 6:3
Düsseldorfer EG – ERC Ingolstadt 4:3 OT
Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings 1:2
Straubing Tigers – Nürnberg Ice Tigers 5:2
Grizzlys Wolfsburg – Löwen Frankfurt 2:5
Pinguins Bremerhaven – Bietigheim Steelers 3:1
Iserlohn Roosters – Augsburger Panther 2:1

Am Sonntag geht es mit sieben Partien weiter in der PENNY DEL:

13:45 Uhr Bietigheim Steelers – Straubing Tigers
13:45 Uhr Löwen Frankfurt – Pinguins Bremerhaven
15:00 Uhr Red Bull München – Adler Mannheim
16:15 Uhr ERC Ingolstadt - Iserlohn Roosters
16:15 Uhr Nürnberg Ice Tigers – Eisbären Berlin
16:15 Uhr Schwenninger Wild Wings – Düsseldorfer EG
18:45 Uhr Augsburger Panther – Kölner Haie